Mai 14

Abführen leicht und lecker

0  comments

Abführen - leicht und lecker

Kennst du das Glaubersalz-Gesicht? Das sieht aus wie frisch in die Zitrone gebissen. Allein der Gedanke an Glaubersalz lässt schon die Gesichtszüge entgleisen.

Die gute Nachricht ist, es gibt gesunde Alternativen für das Abführen vor und während dem Fasten.

Die Share Pflaume – eigentlich ist es die japanische grüne Aprikose – ist die leckere Variante um den Darm komplett zu entleeren. Die auch als Schneeaprikose (weil der Baum im Winter blüht) bekannte Share Pflaume enthält viele alkalische Mineralien, da die Bäume auf basischer Erde wachsen. Zahlreiche Polyphenole in der reifen Frucht wirken antioxidativ und Enzyme und Mikroorganismen wirken positiv auf die Verdauung.

Die Share Pflaume wird 30 Monate im eigenen Saft fermentiert und erhält jeweils eine Impfung mit dem Muttersaft, ähnlich wie man es vom Sauerteig kennt. Die fertige Share Pflaume wird zum Abschluss noch ummantelt mit Maulbeerfrucht, Cassia Fistula, Yerba Mate und Carotinoiden.

Der Vorteil der Share Pflaume gegenüber von Glaubersalz ist, dass keine effektiven Mikroorganismen ausgeleitet werden, im Gegenteil werden zahlreiche Mikroorganismen und Enzyme dem Darm zur Verfügung gestellt.

Anwendung der Share Pflaume zum Fasten

Eine Share Pflaume genügt in der Regel, um eine dem Glaubersalz adäquate Ausleitung zu erhalten. Die Wirkung setzt 3- 8 Stunden nach der Einnahme ein. Einfach eine Share Pflaume – bitte ohne Kern – genießen und reichlich Wasser nachtrinken. Das reicht.

Während der Fastenwoche kann auch ein Aufguß der Share Pflaume genossen werden. Dazu gibt man eine Share Pflaume in ein Glas und übergießt die Share Pflaume mit maximal 42 Grad warmen Wasser, bitte nicht heißer, sonst werden die Enzyme zerstört. Das Ganze circa 20 Minuten ziehen lassen und dann wieder mit warmen Wasser aufgiessen. Das Getränk über den Tag verteilt trinken und nach Lust und Laune immer mal wieder aufgiessen. Am Abend kann dann die restliche Share Pflaume gelutscht werden.

Darm Detox mit der Share Pflaume

Nicht nur zum Start in die Fastenwoche ist die Share Pflaume eine gesunde Alternative, auch für eine mehrwöchige Darmreinigung ist die Share Pflaume geeignet. Jeden Abend nach dem Abendessen eine individuelle Dosis der Share Pflaume einnehmen und reichlich Wasser nachtrinken. Die Dosis ist abhängig vom Temperament deines Darms. Es gibt durchaus Menschen, die eine ganze Share am Abend vertragen, ohne am nächsten Tag Durchfall zu bekommen - nach ein paar Tagen Eingewöhnungszeit. Für den empfindlichen Darm reicht eine halbe, drittel oder viertel Pflaume. Einfach mal ausprobieren. Die ganz sanfte Methode ist die Methode mit dem Aufguß.

Es gibt noch ein wunderbares Youtube-Video zu der Share Pflaume von GoLightness, für diejenigen, die mehr Informationen über die Share Pflaume erhalten möchten. Bestellen könnt Ihr die Share Pflaume bei www.golightness.com.

Auch während der Fastenwander-Kurse leiten wir mit der Share Pflaume aus. Zu den Terminen geht es hier.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren und freue mich auf Rückmeldungen.


Tags

Abführen, Ausleiten, Cassia Fistula, Glaubersalz, Japanische Aprikose, Schneeaprikose, Share Pflaume


Was dir auch gefallen könnte...

Immunsystem stärken

Immunsystem stärken
{"email":"Bitte prüfe deine Email-Adresse. Etwas stimmt nicht.","url":"Bitte prüfe die Adresse der Webseite, die du angegeben hast. Etwas stimmt nicht.","required":"Ein benötigtes Feld ist noch nicht ausgefüllt."}
>